Bookmark and Share

Riesling

Riesling Weine

Wein und Riesling im 20. Jahrhundert

Riesling WeineIn den ersten Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg hatten die deutschen Winzer gelernt, in ihren Weinbergen Höchsterträge zu erzielen und die so erzeugten mageren Weine mit Süßreserve aufzumotzen. Als sich aber bei uns der allgemeine Geschmack von der Mitte der 1970er Jahre an mehr und mehr auf trockene Weine ausrichtete, verpassten die Winzer den Anschluss. Ein grundsätzliches Umdenken war nötig, das die Mengen- durch eine Qualitätsphilosophie ablöste und im Weinberg die entsprechenden Konsequenzen zog.

Eine neue Generation ist jetzt an der Arbeit, die sich nicht scheut, den Aufwand zu leisten, den es braucht, große Weine zu erzielen. Und auf einmal hat sich das Blatt gewendet. Weinliebhaber in der ganzen Welt begeistern sich insbesondere für die beste deutsche Weißweinsorte, den Riesling. Kenner im Ausland sind dabei vor allem auf die edelsüßen Weine erpicht, aber freunden sich zunehmend auch mit trockenen Gewächsen an, während bei uns Weinfreunde, die ausschließlich auf trockene Weiße schworen, inzwischen auch den restsüßen Spezialitäten Geschmack abgewinnen. Damit erlebt in erster Linie der Riesling ein längst verdientes Comeback.